Aktuell


Wir begrüssen zwei neue Instruktoren in unserem Team

Ab  2019 werden zwei neuen Kollegen unser Instruktoren -Team ergänzen und unterstützen.

Wir möchten  Marcel Hess und Peter Kern herzlich willkommen heissen und wünschen ihnen viel Erfolg.

 


Riesiges Datenleck entdeckt!

Knapp 773 Millionen E-Mail-Adressen und dazugehörige Passwörter sind Teil eines riesigen Datenlecks. Was steckt dahinter und wie kann man sich schützen?

Der Sicherheitsforscher Troy Hunt hat ein riesiges Datenleck entdeckt, von dem Hunderte Millionen Nutzer betroffen sind. In «Collection 1» fanden sich 2,7 Milliarden einzelne Einträge.

Nach Eliminierung von Dopplungen blieben 772’904’991 individuelle E-Mail-Adressen mit dazugehörigen Passwörtern übrig.

Eigene E-Mail checken

Hunt ist der Betreiber einer Website, auf der Nutzer überprüfen können, ob ihre Daten in einem Leck wie «Collection 1» – das grösste, das Hunt je gesehen hat – entblösst wurden. Dazu muss auf der Seite einfach die eigene E-Mail-Adresse eingeben werden und man bekommt mitgeteilt, ob und falls ja in welchem Datenleck sie auftaucht.

Bei einem Treffer besteht aber nicht zwangsläufig Grund zur Panik. Wenn man eine gewisse Zeit im Internet unterwegs ist, ist es auch für vorsichtige Nutzer fast unvermeidlich, dass die eigene E-Mail-Adresse Teil irgendeines Datenlecks wird. Wichtiger ist daher zu wissen, ob auch aktuell verwendete Passwörter kompromittiert wurden.

Quelle: Bluewin



Googeln Sie richtig?

Googeln Sie manchmal nach der Nadel im Heuhaufen? Mit folgenden Tipps werden Sie besser durchs Leben googeln können.

 

Tipp 1: gezielte Suche mit Anführungszeichen

Wenn Sie mehr eindeutige Treffer landen wollen, setzen Sie die aneinandergereihten Wörter in Anführungszeichen. Nun findet Google mehr eindeutige Begriffe im gewünschten Zusammenhang. Dieser Tipp ist besonders hilfreich bei der Suche nach Namen.

 

Mehr Tipps finden Sie auf:



Was sind Cookies!

Ein Cookie ist im Prinzip nichts anderes als eine winzige Textdatei mit Informationen, die es einem Webserver ermöglichen, einen Anwender wiederzuerkennen und Einstellungen zu speichern. Die Verwendungsmöglichkeiten reichen von Einkaufslisten in Onlineshops bis hin zur personalisierten Website.

Unterwegs im Internet begegnen wir in den letzten Wochen immer wieder Hinweisen folgender Art: Diese Webseite verwendet Cookies oder: Die Datenschutz Regelung (DSGVO) hat geändert.

Spätestens seit dem 25. Mai müssen Surferinnen und Surfer darauf aufmerksam gemacht werden, dass Webseiten Cookies einsetzen. An diesem Tag wurde nämlich die Datenschutzverordnung der EU in Kraft gesetzt.

 



Kennen Sie unseren  Forum/Blog?

Die Computeria Ausserschwyz führt FOREN durch.

Dabei wird allen Besuchern die Gelegenheit geboten, sich gemeinsam mit den Instruktorinnen und Instruktoren der Computeria zu verschiedenen Themen auszutauschen.

Jeder ist herzlich willkommen, seine Fragen zu stellen und sein Wissen mit anderen zu teilen!

 

Die Daten unserer Foren finden Sie auf dem aktuellen Programm.

Wenn Sie uns Ihre Fragen zu den verschiedenen Themen vorher mitteilen, können wir die Beratung noch effizienter gestalten

 



Das könnte Neueinsteiger interessieren!

Möchten Sie einmal unverbindlich in unseren Unterlagen schnuppern?
Gerne stellen wir Ihnen die Dokumente unserer beliebtesten Veranstaltungen gratis zur Verfügung.



Phishing - Test

Um Nutzer weitergehend zu sensibilisieren, hat Oliver Hirschi zusammen mit einem Security-Awareness-Team am Departement Informatik der Hochschule Luzern einen Phishing-Test entwickelt. Unter diesem Link kann  jeder erfahren, wie gut er Phishing-Mails von legitimen E-Mails unterscheiden kann.



Computer-Lexikon

Jeden Tag werden neue Begriffe rund um den Computer geschaffen.

Wer soll da noch den Überblick behalten?

Computerlexikon.com ist eine Lösung für dieses Dilemma.

Hier finden Sie Erklärungen zu zahlreichen Begriffen, es werden täglich mehr!

 



Melani

In der Melde- und Analysestelle Informationssicherung MELANI arbeiten Partner zusammen, welche im Umfeld der Sicherheit von Computersystemen und des Internets sowie des Schutzes der schweizerischen kritischen Infrastrukturen tätig sind.

Die Website von MELANI richtet sich an private Computer- und Internetbenutzer, sowie an kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) der Schweiz. Viren und Würmer haben in der Vergangenheit bereits Millionen von Computern lahm gelegt. Die entstandenen Schäden wie Datenverlust oder Ausfall von Dienstleistungen waren riesig. Das muss nicht sein! Schützen Sie Ihre wertvollen Daten!